Uniun da dunnas Mustér

 

 


Flyer romontsch e tudestg (pdf)

Talun d'annunzia per igl onn 2017/2018 

Anmeldeformular 2017/2018



artgin


nanin

 


 



 


 


Administration:

Maissen Manuela                           

Via Acletta 44

7180 Disentis/Mustér

Natel: 076 566 63 76

      

e-mail: bigliel@hotmail.com



Spielgruppenleiterin Rahel Bisquolm






Gida mei da fa sez ei. 

(Maria Montessori)

Miu num ei Rahel Bisquolm-Albin. Jeu sundel carschida si a Mustér e suenter entgins onns giu la bassa ha la patria puspei tratg anavos mei. Jeu sundel maridada ed haiel dus carins affons.

Elia 5 onns ed Andrina 3 onns.

Jeu haiel fatg igl emprendissadi da frisunza e suenter luvrau biars onns sin quei bi, 

variont e creativ mistregn. Oz sundel jeu cun tgierp ed olma mumma e dunna da casa.

Mes hobis ein:  zambergiar, cuschinar, leger, nies mises, esser en iert, amitgs, ir cun skis, senudar e passentar temps en la natira.

2014 haiel terminau il cuors da basa cun certificat dalla IG Spielgruppen Bildung GmbH a Cuera

Il mument fraquentel jeu il cuors d’uaul, il qual jeu termineschel primavera 2016 cun il certificat dalla IG Spielgruppe Bildung GmbH a Buchs.

La lavur cun ils affons egl artgin ei fetg biala e varionta.

Veser il svilup persunal e sozial ch’ils affons fan en quels dus onns artgin ei grondius.

Ils affons astgan esser sesez el giug liber, far sias atgnas experientschas cun esser creativs, communicar cun affons dalla medema vegliadetgna, anflar siu plaz en la gruppa, esser ina part da rituals, rimnar curascha cun caussas preferidas eav. 

Jeu savess aunc numnar entgins puncts. Quei ei arguments daco ch’jeu lavurel adina puspei bugen cun affons. Els ein muossavias per mei ed jeu selegrel sin mintg’ura che jeu astgel passentar cun els.


Bisquolm Rahel

Via Plaun-Sut 7

7180 Disentis/Mustér

Natel: 079 617 79 01

e-mail: rahel.albin@gmail.com

     

 

Spielgruppenleiterin Eva-Katharina Tomaschett




Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:

Die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder.

(Dante Alighieri)

Mein Name ist Eva-Katharina Tomaschett. Geboren und aufgewachsen bin ich im Freiamt im Aargau. Nach meiner Ausbildung zur Kindergärtnerin unterrichtete ich im Kanton Schwyz, Sankt Gallen und Aargau. Die Liebe hat mich in die schöne Surselva geführt. Nun bin ich verheiratet und habe zwei Kinder, Madleina und Niculin. Ich bin eine begeisterte Familienfrau, geniesse es zu kochen und zu backen, spiele Cello und bastle und filze gerne.

Die Natur hat mich schon als kleines Kind fasziniert. Meine Geschwister und ich konnten stundenlang im Wald spielen, Feuer machen, Würste braten, Bäche stauen, klettern, Zwergenhöhlen suchen und bauen oder barfuss auf dem weichen Moos spazieren.

Diese Erfahrungen haben mich für mein weiteres Leben geprägt. Die Elemente und die Natur im Jahreskreislauf zu erleben hat mir als Kindergärtnerin immer sehr viel bedeutet. Jetzt freue ich mich dies mit meiner eigenen Familie und seit Sommer 2015 im Artgin, mit einer Kindergruppe zu erleben. In meiner Gruppe sprechen wir deutsch und romanisch.

Die aktuelle Jahreszeit hautnah erleben, gemeinsam zu spielen und zu singen, Vieles entdecken, Fragen stellen dürfen und Kind sein, sind für mich als Spielgruppenleiterin sehr wichtig und bereiten mir Freude. Die Ausbildung zur Waldgruppenspielleitern in Buchs, welche ich zurzeit noch absolviere, helfen mir wichtiges zusätzliches Wissen für diese Altersgruppe zu erhalten. 


Tomaschett Eva-Katharina

Via Plaun-Sut 15

7180 Disentis/Mustér

Natel: 076 470 39 90

e-mail: eva-katharina.m@gmx.ch


Spielgruppenleiterin Simone Degonda



 



 


„Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.“ 

(Erich Kestner)


Ich heisse Simone. Meine Kindheit verbrachte ich in Luzern. Schon früh wusste ich, dass ich später mit Kinder arbeiten wollte. So trat ich bereits in der ersten Klasse in die Pfadi ein und blieb dort über etliche Jahre, später als Gruppen- und Lagerleiterin.

Darum war es nicht unerwartet, dass ich mich später für eine Ausbildung als Primarlehrerin entschied. Nach dem Lehrerinnenseminar unterrichtete ich primär an der Unterstufe, da mich die Arbeit mit kleineren Kindern faszinierte. Mir gefällt auch heute noch ihrer Begeisterungsfähigkeit, Phantasie und Vorurteilslosigkeit, mit welcher sie sich ins Spiel und in den Alltag hineingeben können.

Um mich beruflich vom Schulalltag etwas wegzubewegen, wechselte ich die Arbeit und begann in Bern bei der Fachstelle Spielraum zu arbeiten. Ich organisierte Spielanlässe, Projektwochen mit Schulklassen und Ferienprogramme. Für die Stadt Bern half unsere Fachstelle mit,  Spiel- und Lebensräume von Kindern mit Quartierbewohner zu verändern, zu gestalten und zu bespielen. Weiter leitete ich Fortbildungen vorwiegend zum Thema Spiel, Spiel- und Lebensräume.

Als unsere Tochter Kim auf die Welt kam, wechselte ich den Wohnort nach Disentis. Mit ihr und mit dem 2 Jahre jüngeren Cuno geniesse ich es nun, den Alltag mit eigenen Kindern zu gestalten. Es ist mir wichtig, dass Kinder auch Kinder sein können. Auch heute ist für mich das Spiel die Grundlage für die Entwicklung der Kinder und diesen Raum möchte ich in der Spielgruppe den Kindern bieten. 


Simone Degonda

Via alpsu 20

7180 Disentis/Mustér

Natel: 079 / 568 05 71

e-Mail: sim_walser@hotmail.com